Sie brennen für die Sache

Was machen mit 300 Litern Bier, die abgelaufen sind? Alles im Abfluss entsorgen?
Wie wäre es, dem alten Bier neues Leben einzuhauchen?

Aber langsam, ganz von Anfang an:
Auf der letzten Generalversammlung wurde der Genossenschaft die Idee vorgestellt, zukünftig hochprozentiges im Namen der NORDSTADT braut! eG herzustellen.
Einige Genossinnen und Genossen hatten sich schon zu dem Thema informiert und hatten die Lust bekundet, sich um das Thema weiter zu kümmern.

Dann kam der Lockdown mit seiner ganzen Härte für die Gastronomie und somit auch für uns.
Viele Anstrengungen wurden unternommen den Verkauf weiter aufrechtzuerhalten, nur Bierfässer benötigte nun niemand.
Die Tage gingen ins Land, das Bier in unseren Lagern kam immer näher an sein MHD heran und nichts deutete darauf hin, dass wir unser Bier bald verkaufen könnten.

Nun kam die AG für hochprozentiges ins Spiel:
Warum also nicht das alte Bier zu einer neuen Form veredeln? Warum machen wir nicht einfach einen Bierbrand aus den verbliebenen 300 Litern Fassbier?

Eine Brennerei wurde gefunden und am 09.06. machten sich unser abgelaufenes Bier auf seinen Weg in die neue Form.

Am 09.06. machten sich unser abgelaufenes Bier auf seinen Weg in die neue Form.

Der erste Brand ist nun durch und die Gesichter der beteiligten Genossen deuten darauf hin, dass dieser ein voller Erfolg war.

Zukünftig werden wir unsere neue Getränkesparte unter dem Namen „NORDSTADT brennt!” anbieten. Logo, Flaschen und Labels sind in der Gestaltung und bald werdet ihr unseren ersten Brand exklusiv im Lagerverkauf erwerben können.

Weitere Infos folgen noch über unsere Website und die Sozialen Kanäle.

Wenn du als Genossin oder Genosse dich nun auch berufen fühlst, dich in die Herstellung von Bränden, Schnäpsen und Likören einzubringen: Wir haben im Forum die AG NORDSTADT brennt! eingerichtet und freuen uns auf deine Mitarbeit.

Das alte Bier wird zu Schnaps